Unser Hydrosol Anwendungstechnik-Team

Unser Hydrosol Anwendungstechnik-Team

Erst der Wirkstoffcompound führt zu optimalen Produktergebnissen

Erst der Wirkstoffcompound führt zu optimalen Produktergebnissen

Illustration 3

 

Das Technologiezentrum in Ahrensburg bei Hamburg

Das Technologiezentrum in Ahrensburg bei Hamburg

Die UHT-Anlage im Milchtechnikum

Die UHT-Anlage im Milchtechnikum

Der Kilia-Kutter im Fleischtechnikum

Der Kilia-Kutter im Fleischtechnikum

Emulgiermaschine im Feinkosttechnikum

Emulgiermaschine im Feinkosttechnikum

Das Eistechnikum: Maßgeschneiderte Compounds für Speiseeis

Das Eistechnikum: Maßgeschneiderte Compounds für Speiseeis

Das Sprühtechnikum: Moderne Ausstattung für beste Ergebnisse

Das Sprühtechnikum: Moderne Ausstattung für beste Ergebnisse

Hydrosol entwickelt im eigenen Hydrokolloid-Technikum maßgeschneiderte Innovationen

Unsere besondere Kompetenz besteht darin, für unsere Kunden aus Hunderten von Einzelkomponenten Funktionssysteme zu entwickeln, die sehr gezielt bestimmte Anforderungen bezüglich Produktqualität, Wirtschaftlichkeit und Prozessführung erfüllen.

Die Entwicklung und Herstellung von Wirkstoffcompounds auf Basis funktioneller Einzelkomponenten wie Hydrokolloiden, Proteinen und Emulgatoren ist eine Königsdisziplin, die Produkt Know-how, Erfahrung und kontinuierliche Anwendungsforschung voraussetzt. Zwischen den einzelnen Substanzen, den sogenannten Single Ingredients, kommt es zu Wechselwirkungen mit starken Synergie-Effekten.

Integrierte Funktionssysteme

Das Wissen über die unterschiedlichen Funktionen der Rohstoffe und ihre Verfügbarkeit weltweit ist entscheidend für die Herstellung der Compounds. Wir sehen uns als Designer und integrieren unterschiedliche Materialien zu einem Funktionssystem aus einem Guss.

Das Technologiezentrum:
Interdisziplinäre Anwendungsforschung auf höchstem Niveau.

Die individuell angepassten Lösungen von Hydrosol entstehen in unseren Laboren im Technologiezentrum der Stern-Wywiol Gruppe. Dort befindet sich das Molkereitechnikum, das Fleischtechnikum, das Feinkosttechnikum und das Eistechnikum, sowie weitere Labore, wo unsere Experten täglich neue innovative Produkte entwickeln.

Das moderne Technologiezentrum ist Ausdruck unserer Leidenschaft, Neues zu entwickeln und jede Neuheit so lange zu optimieren, bis sie sich für den täglichen Einsatz eignet. Mit seinen 10 Laboren auf einer Fläche von mehr als 3.000 qm ist es in Größe und Ausstattung einzigartig für ein konzernunabhängiges Unternehmen. Die Forschung und Anwendungstechnik der Gruppe ist hier in einer zentralen Einrichtung zusammengefasst, um den Know-how-Transfer zu fördern. Gemeinsame Arbeit, Interdisziplinarität und der Blick über den Tellerrand sind unser Tagesgeschäft.

Das Molkereitechnikum: Gezieltes Aussteuern von Milchprodukten.

Thies J. Meier, Leiter Forschung & Entwicklung Milch, Eis und Feinkos

„Milcherzeugnissen verschaffen wir ein individuelles ‚Look and Feel‘, wie Verbraucher es von Markenprodukten verlangen. Dazu steuern wir Textur, Geschmack und Aussehen mit Systemen aus einer Vielzahl von Wirkstoffen, deren Funktionalitäten Synergien bilden.“

Thies J. Meier, Leiter Forschung & Entwicklung Milch, Eis und Feinkost

In unserem Molkereitechnikum entwickeln wir maßgeschneiderte Stabilisierungs-Systeme. Zu unseren modernsten Pilotanlagen gehören unter anderem ein UHT-Röhren-wärmeaustauscher für beispielsweise Joghurt und Pudding, eine UHT-Anlage für hochviskose Lebensmittel wie Schmelzkäse, eine Aufschlagmaschine für Mousse, verschiedene Emulgiermaschinen mit direkter und indirekter Erhitzung für Frischkäse sowie Hochdruckhomogenisatoren. Unsere Spezialisten übertragen die Versuchsergebnisse vor Ort auf die großtechnischen Anlagen unserer Kunden.

Das Fleischtechnikum: Unsere eigene kleine Fleischerei

Friedemann Nau, Leiter Produktentwicklung Fleisch- und Wurstwaren

„Unsere Kunden wollen Fleisch- und Wurstwaren in höchster Qualität zu wirtschaftlichen Preisen herstellen. Wir entwickeln Funktionssysteme, die ganz auf diese Anforderungen ausgerichtet sind. Besonders innovativ sind unsere Lösungen für Frischhaltung und restrukturierte Fleischprodukte.“

Friedemann Nau, Leiter Produktentwicklung Fleisch- und Wurstwaren

Neben Haltbarkeitszeit-Optimierung und effektiven Fleischbindesystemen für Convenience-Produkte gehört vor allem die Entwicklung von Wurst- und Schinkenspezialitäten zu unseren Kernkompetenzen; ob französischer Gourmetschinken, deutscher Delikatess-Schinken, englischer Sandwich-Ham, arabische Geflügelprodukte, italienischer Pizzaschinken oder russische Schinkenspezialitäten. In unserem Fleischtechnikum entwickeln wir für diese Anforderungen spezielle Spritzmittel und Rezepturen, die von uns nach Kundenwunsch modifiziert und optimiert werden.

Für unsere praxisnahen Versuche haben wir Zugriff auf eine Vielzahl ausgewählter Rohstoffe wie tierische und pflanzliche Proteine, verdickende und gelierenden Hydrokolloide, Aromen und Phosphate. Ein Vakuum- und ein Mikrokutter gehören ebenso zur Ausstattung des Fleischtechnikums wie eine kombinierte Koch- und Räucheranlage. Im großen Kühlraum können mit einem 76-Nadel-Injektor und einem Tumbler unter verschiedenen Temperaturen Schinkenspritzmittel getestet werden.

Das Feinkosttechnikum: Mit neuen Lösungen die hohen Ansprüche der Kunden erfüllen.

Rolf Bialek, Anwendungstechnik Feinkost

„Verbraucher haben höchste Ansprüche an die Qualität und Vielfalt der Feinkosterzeugnisse. Hersteller spüren den wirtschaftlichen Druck zu rationellen Produktionsmethoden. Um beiden Wünschen gerecht zu werden, entwickeln wir in unserem Feinkosttechnikum Wirkstoffkomplexe für Fertiggerichte, Suppen, Saucen, Ketchups, Mayonnaisen und Dressings.“

Rolf Bialek, Anwendungstechnik Feinkost

Unser Feinkosttechnikum ist mit modernen Geräten und Pilotanlagen zur Herstellung vieler Feinkostspezialitäten ausgestattet: Mix-und Emulgiermaschinen für Mayonnaisen und Saucen, Autoklaven für sterilisierte Fertiggerichte, Röhrenwärmeaustauscher mit Hochdruckhomogenisator für UHT-Saucen und Suppen sind nur einige Beispiele. Langjährige Erfahrungen mit Rezepturen, Prozesstechnik und dem Zusammenwirken von Rohstoffen setzt unser Unternehmen Hydrosol in maßgeschneiderte Stabilisierungs-und Textursysteme um. Hydrokolloidale Abfüllhilfen für Fertiggerichte, Funktionssysteme für Feinkostsalate und Dressings sowie unsere Hydrokolloid-Ei-Trockencompounds für die Mayonnaiseindustrie sind Highlights dieser Arbeit.

Das Eistechnikum: Speiseeis braucht Kompetenz.

Thies J. Meier, Leiter Forschung & Entwicklung Milch, Eis und Feinkos

„Der Anteil an Emulgatoren und Stabilisatoren im Speiseeis ist nur klein. Dennoch bestimmt die richtige Auswahl und Zusammenstellung der Einzelkomponenten, ob das Endprodukt ein Erfolg oder ein Misserfolg wird. Wir stellen alle wichtigen Produkteigenschaften im Dialog mit unseren Kunden ein.“

Thies J. Meier, Leiter Forschung & Entwicklung Milch, Eis und Feinkost

Ob Standard- oder Premiumproduktion, für Optimierung oder Neueinführung – Hydrosol unterstützt Sie auch bei ausgefallenen Wünschen oder Anforderungen.

Das Sprühtechnikum: Sprühtrocknung, Sprühkristallisation und Mikroverkapselung

„In unserem individuell konfigurierbaren Sprühtechnikum führen unsere Experten verschiedener Disziplinen umfangreiche Versuche durch, um Pulverprodukte zu entwickeln und Rezepturen zu optimieren. Muster produzieren wir unter realen Produktionsbedingungen und sichern damit ein unkompliziertes Upscaling in die Großproduktion.“ Erfahren Sie hier mehr über unser Sprühtechnikum.

Weitere Labore im Technologiezentrum